Nachrichten

Zweiter Warnstreik im Babylon Berlin

Zweiter Warnstreik im Babylon Berlin

Streik im Babylon Berlin Christian von Polentz/transitfoto Streik im Babylon Berlin

Seit fünf Jahren keine Erhöhung mehr für Filmvorführer

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) hat die Mitarbeiter der Kino Babylon Berlin GmbH am Rosa-Luxemburg-Platz in 10178 Berlin am heutigen Dienstag, dem 26. Mai 2015 in der Zeit von 17 bis 21Uhr zum Warnstreik aufgerufen.

Anlass ist eine Tarifauseinandersetzung. Seit Dezember 2013 haben die Beschäftigten des Kinos keine Tariferhöhung mehr erhalten, für einen Teil der Belegschaft, insbesondere im Bereich der Filmvorführer, gab es sogar seit fünf Jahren keine Entgelterhöhung mehr. Gleichzeitig sind die Eintrittspreise und die Preise für Einmietung in diesem Zeitraum um teilweise 20 Prozent gestiegen. Auch die Anzahl der Besucher hat sich deutlich erhöht.

Zum 31.12.2014 kündigte ver.di den bestehenden Tarifvertrag und forderte die Geschäftsführung zu Tarifverhandlungen auf. Es haben zwei ergebnislose Verhandlungsrunden stattgefunden, der Arbeitgeber hat bislang kein substantielles Angebot vorgelegt. Er vertröstete die Beschäftigten auf eine mögliche Entgelterhöhung ab 1.1.2016, weil nach seiner Aussage aus eigenen Mitteln kein Spielraum vorhanden sei.