Nachrichten

Schlichtungsergebnis zwischen ver.di und CinemaxX

Schlichtungsergebnis zwischen ver.di und CinemaxX

22. November 2019

In der fast ein Jahr andauernden Tarifverhandlung mit CinemaxX und nach hunderten Streiktagen, zu denen ver.di mobilisiert hatte, wurde am 18. November ein Ergebnis am Ende einer Tarifschlichtung erreicht, das einvernehmlich von allen Mitgliedern der Schlichtungskommission unterschrieben wurde. Darüber hat die ver.di-Tarifkommission für CinemaxX am 20. November abschließend beraten und das Schlichtungsergebnis akzeptiert, einstimmig und deshalb auch ohne noch eine weitere formelle Mitgliederbefragung durchzuführen.

Damit werden zum Juli 2019 rückwirkende Tariferhöhungen, eine Einmalzahlung im Januar 2020 und eine zweite Tariferhöhung Mitte 2020 in einer Laufzeit bis Ende Juni 2021 vorgesehen. Kompromisse wurden zur Einführung von Servicemanagern, Schichttausch, der Kombikasse, Einarbeitung und Zuschlägen für Mehrarbeit gefunden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und am Ende der Schlichtung zeigt sich: auch unlösbar scheinende Konflikte lassen sich zur Zufriedenheit beilegen, der Tarifschutz wiederherstellen und das verbunden mit deutlichen Fortschritten für Kinobeschäftigte bei CinemaxX. Vorm Ziel brauchte es die Vermittlung durch einen Schlichter, doch erreicht werden konnte das nur durch erfolgreiche Streiks, die beruhigende Stärke von ver.di und das gewerkschaftliche Engagement ihrer Mitglieder in diesem Kinokonzern.

Detaillierte Informationen zum Schlichtungsergebnis gibt es im Tarifinfo: